Name: Aulonocara Firefish "Coral Red" Original Seifert Nachzuchten

Elterntiere Stammen vom Seifert aus Stuttgart

Art: Non-Mbuna

Maximale Länge: 14 cm

Futter: Alle gängigen Futtersorten

Vermehrung: Maulbrüter

Lebensraum: feiner Sandboden, viel freier Schwimmraum

Vergesellschaftung: Der Aulonocara firefish ist ein friedlicher Beckenbewohner und kann gut mit ruhigen Malawis vergesellschaftet werden.
 


Name: Aulonocara Stuartgranti Cobue

Art: Non-Mbuna

Maximale Länge: 13 cm

Futter: Alle gängigen Futtersorten

Vermehrung: Maulbrüter

Lebensraum: feiner Sandboden, viel freier Schwimmraum

Vergesellschaftung: Dieser Aulonocara ist nicht besonders aggressiv und sollte mit ruhigeren Arten gehalten werden. Zum Beispiel mit  Placidochromis-, Otopharynx-, Scianochromis-, Mylochromis-, Labidochromis-, Pseudotropheus- oder Protomelas-Arten.


Name: Aulonocara marmelade cat

Art: Non-Mbuna

Maximale Länge: 12 cm

Futter: Alle gängigen Futtersorten

Vermehrung: Maulbrüter

Lebensraum: feiner Sandboden, Felslitoral mit vielen durchgängigen Höhlen

Vergesellschaftung: Sollte nur mit ruhigen Malawibewohnern vergesellschaftet werden.

 

 


Name: Labidochromis caeruleus Yellow "Kakusa" (strahlend zitronengelb)

Art: Mbuna

Maximale Länge: 15 cm

Futter: Alle gängigen Futtersorten

Vermehrung: Maulbrüter

Lebensraum: feiner Sandboden, Felsen

Vergesellschaftung: Durch sein friedliches Verhalten kann er in fast jedem Gesellschaftsaquarium gehalten werden.




Name: Pseudotropheus Acei "luwala"

Art: Mbuna

Maximale Länge: 14 cm

Futter: Alle gängigen Futtersorten, Aufwuchs 

Vermehrung: Maulbrüter

 

Lebensraum: über feinem Sand, hauptsächlich im Umfeld von Bäumen oder Ästen, die in den See geschwemmt wurden, viel freier Schwimmraum

Vergesellschaftung: Da er zu den friedlichen Chichliden zählt, sollte er nicht mit zu agressiven Arten vergesellschaftet werden. Am besten in größeren Gruppen pflegen.



Name: Sciaenochromis fryeri "ahli iceberg"

Art: Non-Mbuna

Maximale Länge: 16 cm

Futter: Alle gängigen Futtersorten 

Vermehrung: Maulbrüter

Lebensraum: feiner Sandboden, Steinaufbauten mit Höhlenverstecken

Vergesellschaftung: Nicht mit kleineren Cichliden, da diese sonst als Beutetiere angesehen werden können. Nicht mir ruhigeren Arten halten.


Weitere neuer Zugang: Wird alles noch Bearbeitet und neue Bilder hochgeladen

 

 

 

Name: Lethrinops Rainbow Tansania               

 

 

 


Lethrinops  sind wie alle Vertreter der Gattung Lethrinops Sandcichliden und leben dementsprechend über Sand, vorwiegend im seichten Wasser.

Typische Lethrinops-Biotope sind in seichten und ruhigen Buchten zu finden. die riesigen Sandflächen sind von einzelnen kleinen Felsplateaus und grossen Steinen durchzogen und es existieren Bestände an verschiedenen Pflanzen wie: Valisnerias und Ceratophyllum demersum (Hornkraut).


Wassertiefe

Alle Lethrinops leben im seichten Wasser geschützter Buchten, in Wassertiefen zwischen 7 und 15 Meter.


Ernährung

L. ist ein klassischer Gräberfisch.

In grossen Gruppen durchstreift er sein Habitat und sucht im Sand oder im Schlamm nach Wirbellosen, kleinen Krebstierchen und Insektenlarven.Die Futtersuche findet fast ausschliesslich in der Gruppe statt. Mit dem Maul wird tief in das Sediment gestossen und der so aufgenommene Sand durchgekaut.

Fressbares wird herausgefiltert und der verbleibende Sand durch die Kiemen wieder ausgestossen.Typischerweise wird die Art deshalb meist von sogenannten Verfolgerfischen begleitet, welche ihren Anteil aus den Lethrinops-Staubwolken ergattern wollen.

 

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!